20 Aktien mit Gewinnpotenzial >> zum Magazin
Foto: Börsenmedien AG
17.04.2019 Thomas Bergmann

Tipp des Tages: Commerzbank-Aktie startet wegen ING durch!

-%
Commerzbank

Nach einem Bericht des "Manager Magazins" buhlt die niederländische ING um die Commerzbank. Die Aktie steigt deshalb heute um drei Prozent und generiert mehrere Kaufsignale. Trader setzen jetzt auf das passende Faktor-Zertifikat.

ING-Vorstandschef Ralph Hamers soll dem Bericht zufolge sowohl bei der Bundesregierung als auch bei Commerzbank-Chef Martin Zielke um die Aufnahme entsprechender Gespräche gebeten haben.

Hamers wolle weniger Stellen bei den "Gelben" abbauen, als bei einer Fusion mit der Deutschen Bank geplant ist, heißt es unter Berufung auf informierte Kreise. Außerdem sei eine Verlegung der Zentrale der ING von Amsterdam nach Frankfurt im Gespräch.

Foto: Börsenmedien AG

Kaufsignale en masse

Durch den Kurssprung heute überwindet die Commerzbank-Aktie den Widerstand bei 7,66 Euro, die 200-Tage-Linie sowie das Oktober-Tief bei 7,91 Euro. Die nächsten Ziele liegen jetzt bei 8,80 Euro (November-Hoch) beziehungsweise 9,60 Euro (September-Hoch).

Der Ausgang der Deutsche-Bank-Commerzbank-Saga ist noch völlig offen. DER AKTIONÄR ist skeptisch, ob eine deutsche Bankenfusion das Allheilmittel ist. Allein technisch betrachtet, könnte sich aber ein Trade mit der Commerzbank lohnen. Der "Trading-Tipp" des Tages ist der Commerzbank Faktor-Long mit der WKN MF1G5A (Kurs: 4,63 Euro).

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Commerzbank - €
COMMERZBK SPONS.ADR - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8