Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
16.06.2020 Pierre Kiren

Tesla: Starke Zahlen aus Deutschland

-%
Tesla

An der Börse läuft es für den Elektroautopionier derzeit fantastisch. Erst vergangene Woche hat die Aktie kurzzeitig die magische 1000-Dollar-Marke überschritten. Auch operativ sind die Kalifornier glänzend unterwegs, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Center of Automotive Management (CAM) hervorgeht.

In den ersten vier Monaten wurden in Deutschland insgesamt 36.188 batteriebetriebene Fahrzeuge zugelassen. Das entspricht einem Wachstum von 43 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Tesla gehört in der Kategorie der reinen Elektrofahrzeuge zu den absatzstärksten Herstellern hinter Volkswagen und Renault. Von Januar bis Mai 2020 wurden 4.262 Autos der Marke Tesla zugelassen – der Marktanteil beträgt demnach knapp zwölf Prozent. Volkswagen hat im selben Zeitraum 9.090 reine Elektrofahrzeuge verkauft.

Auffällig ist in der Statistik, dass Tesla gemeinsam mit Smart den höchsten Elektroanteil aufweist (jeweils 100 Prozent). Die deutschen Premium-Hersteller sind dagegen bei Plug-in-Hybridmodellen stark positioniert. Insgesamt rechnet das CAM für 2020 mit einer Verdopplung des E-Fahrzeugabsatz inklusive Hybridfahrzeuge auf 220.000 Pkw. Für 2021 prognostiziert das Institut zudem weitere Steigerungsraten.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Tesla ist als Elektroauto-Spezialist in einem stark wachsenden Markt unterwegs. In puncto Absatz- beziehungsweise Neuzulassungsrankings von Elektrofahrzeugen spielt Tesla immer oben mit. In Deutschland rangiert der Konzern nun auf Platz drei. Vergangene Woche erreichte das Unternehmen in China die Spitzenposition für im Mai verkaufte Elektrofahrzeuge. Der operative Höhenflug spiegelt sich auch im Chart wider. Die Aktie hat mittlerweile viel Zukunftsfantasie einpreist. Anleger müssen daher mit kurzfristigen Rücksetzern in Form von Gewinnmitnahmen rechnen. Dabeibleiben!

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8