++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
01.07.2020 Marion Schlegel

Tesla: Rallye ohne Ende – ist die Aktie noch zu stoppen?

-%
Tesla

Die Aktien von Tesla haben am Mittwoch ihren jüngsten Rekordlauf mit dem Titel des wertvollsten Autobauers der Welt gekrönt. Die Papiere des Elektroautoherstellers sind in der Spitze bis auf gut 1.135 Dollar gestiegen und haben damit den bislang höchsten Stand ihrer Geschichte erreicht. Zu diesem Zeitpunkt war Tesla fast 211 Milliarden Dollar wert und brachte so umgerechnet etwa neun Milliarden Dollar mehr auf die Waage als Toyota. Die Japaner hatten bei dem Rennen um die höchste Marktkapitalisierung bislang die Nase vorn gehabt.

Zuletzt stiegen die Anteilsscheine von Tesla noch um gut drei Prozent auf 1.116,12 Dollar. Damit zählen sie zu den Favoriten im Technologiewerte-Index Nasdaq 100, der zur Wochenmitte um rund 1,5 Prozent stieg.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Die monatelange Rallye der Tesla-Papiere hat bereits zu Wochenbeginn neuen Schwung gewonnen. Unternehmenschef Elon Musk hatte sich am Montag in einer E-Mail an die Mitarbeiter zuversichtlich gezeigt, dass der Elektroautohersteller im zweiten Geschäftsquartal keinen Verlust verbuchen muss. Anleger spekulieren derzeit darauf, dass Musk Recht behält. In diesem Fall würde Tesla den vierten Quartalsgewinn in Folge verbuchen und so die bislang längste Strecke der Profitabilität seit der Gründung 2003 ausweiten.

Einige Analysten halten eine positive Überraschung für möglich. Überraschend hohe Auslieferungen oder unerwartet hohe Kosteneinsparungen könnten dafür gesorgt haben, dass Tesla auch im zweiten Geschäftsquartal 2020 profitabel gewirtschaftet hat.

Positive Quartalsergebnisse und eine hohe Marktkapitalisierung sind derweil Voraussetzungen dafür, dass Tesla in den wichtigsten US-Aktienindex S&P 500 aufgenommen werden kann. Dies würde den Anteilsscheinen mehr Aufmerksamkeit verleihen und könnte so die Rallye weiter antreiben.

Die Aktie von Tesla präsentierte sich in den vergangenen Wochen extrem stark. Die jüngste Rallye wurde mit dem Ausbruch über die 1.000-Dollar-Marke gekrönt. Auch wenn die Aktie eine beeindruckende Entwicklung hinter sich hat, erwartet sich DER AKTIONÄR dennoch langfristig noch einiges von dem Wert. Anleger bleiben An Bord, ein Investment bleibt allerdings ganz klar spekulativ.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Tesla.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8