Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
27.11.2013 Jochen Kauper

Tesla gegen BMW: Wer macht das Rennen?

-%
DAX
Trendthema

Während die BMW-Aktie zuletzt ordentlich Boden gut gemacht hat, muss Tesla weitere Kursrückschläge verkraften. Beide Unternehmen feiern derzeit große Erfolge was die Elektromobilität betrifft. Während Tesla die ganze Autobranche aufmischt, bekommt aktuell BMW für seinen i3-Flitzer von allen Seiten Applaus. "Wir haben über 100.000 Anfragen für Probefahrten und bereits rund 10.000 Bestellungen allein in Europa", sagte BMW-Chef Norbert Reithofer dem Münchner Merkur.

Nachfrage enorm

In Frankreich dürften in diesem Jahr insgesamt rund 10.000 Elektrofahrzeuge verkauft werden, in Deutschland aber nur etwa 4.000, erwartet Reithofer. In den USA könnten es sogar zwischen 60.000 und 90.000 Fahrzeuge sein, das sei "eine völlig andere Dimension", sagte Reithofer. Damit nicht genug: Die Analysten gehen sogar noch von weiter steigenden Kursen aus. Die Experten von Bernstein Research stufen die Aktien von BMW unverändert mit „Outperform“ ein. Das Kursziel wurde von 90,00 Euro auf 100,00 Euro erhöht.

Probleme
Tesla ist hier schon einen Schritt weiter. Im laufenden Jahr wird man rund 21.000 Exemplare des Model S verkaufen. Dennoch arbeitet das Team um Tesla-Chef Elon Musk derzeit fieberhaft daran, die Kapazitäten zu erhöhen, um die hohe Nachfrage zu befriedigen. Die Aktie kam zuletzt deutlich unter Druck, nach dem die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA das Elektroauto aus Kalifornien nach drei in Brand geratenen Sportflitzern unter die Lupe nehmen will. Die Behörde leitete eine Voruntersuchung ein, die letztlich zu einem Rückruf führen könnte.

BMW-Aktie bleibt interessant

Für den AKTIONÄR bleibt derzeit die BMW-Aktie erste Wahl. Das Momentum spricht eindeutig für das Papier. Tesla muss erst wieder einen Boden finden. Derzeit drängen sich keinen Investitionen auf.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0