Die 7 besten Aktien-Deals
30.10.2020 Carsten Kaletta

Tesla-Aktie: Zweistellig oder vierstellig in der Zukunft?

-%
Tesla

An der Tesla-Aktie scheiden sich bekanntlich die Geister. Die Kursziele der Analysten differieren gewaltig – zwischen zwei- und vierstelligen Notierungen. Dem heutigen Kursverlust liegt allerdings keine aktuelle Analystenstimme zugrunde – und es gibt auch News. Es fällt nur auf, dass die Tesla-Aktie (noch) als stärker der Gesamtmarkt verliert. Was könnte der Grund dafür sein?

So scheint Tesla auf dem Markt für Elektroautos Tesla mehr Konkurrenz zu bekommen. Anfang dieser Woche hieß es im Consumer Reports, dass die autonome Super Cruise Technologie von General Motors bei den Fahrversuchen in der realen Welt den Autopiloten von Tesla angeblich übertroffen habe. Das Analyshaus Wedbush sagte dann am Donnerstag dazu, dass GMs Elektrofahrzeug Hummer in der Vorbestellungsphase ausverkauft sei und sich als starker Konkurrent des Tesla erweisen könnte.   

Und heute berichtet Reuters, dass Ford seine Active Driver Assist-Hardware in seine allererste Serie neu gestalteter F-150 Pickups und elektrischer SUVs vom Typ Mustang Mach-E einbaut, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen werden. Bis zum dritten Quartal 2021 plant das US-Unternehmen, die Software ferngesteuert zu aktivieren, wodurch (auch) neue Konkurrenz für Tesla entsteht.  

Tesla (WKN: A1CX3T)

Klar ist: Tesla hat eine gewaltige Vorsprung vor der Konkurrenz. Dennoch dürften sich Investoren - angesichts der hohen Bewertung der Tesla-Aktie - Gedanken machen, wenn auch nur ein Hauch von Konkurrenz in Erscheinung tritt. Aus Sicht des AKTIONÄR hat Tesla weiterhin großes Potenzial. So können Neueinsteiger ihrerseits bei 350 Dollar mit einer Kauforder in Erscheinung treten.