Die Millionenchance – Platz sichern bis heute 23.59 Uhr
Foto: Tesla
01.10.2021 Jochen Kauper

Tesla-Fans aufgepasst: Roadster kommt 2023 – aber warum verkauft Star-Investorin Cathie Wood?

-%
Tesla

Tesla-Fans können sich freuen: Der neue Roadster soll 2023 ausgerollt werden. Und dennoch verkauft Star-Investorin Cathie Wood weiter Tesla-Papiere auf ihrem Fond.



Tesla-Fans, die auf den neuen Sportwagen des Elektroautobauers warten, müssen sich noch bis 2023 gedulden. "2021 war ein Jahr verrückter Lieferkettenengpässe, und selbst wenn wir 17 neue Produkte hätten, würde das nichts nützen, weil sie nicht an die Kunden gehen könnten", twitterte Konzernchef Elon Musk . "Sollte 2022 kein Megadrama werden, sollte der neue Roadster 2023 ausgeliefert werden." Bei der Vorstellung des Modells 2017 war noch von einem Start im Jahr 2020 die Rede gewesen, dann kam aber Corona dazwischen.

Viele Anleger stellen sich immer wieder die Frage, warum Cathie Wood von Ark Invest bei Tesla immer wieder auf der Verkäuferseite zu sehen ist? Die vielbeachtete Investorin hat vor wenigen Tagen erneut 269.552 Tesla-Aktien - eine Position im Wert von rund 209 Millionen Dollar – auf den Markt geworfen.

Wood hatte sich frühzeitig bei Tesla positioniert. Mit einem Anteil von rund 10,1 Prozent ist der Elektroauto-Hersteller noch immer die größte Position in Ark Innovation. Woods Basisszenario für die Aktie ist dementsprechend nach wie vor extrem bullish. Die Investorin sieht für Tesla in fünf Jahren Potenzial bis 3.000 Dollar.

Nicht ganz so optimistisch zeigte sich zuletzt die Credit Suisse. Vor der Veröffentlichung von Auslieferungszahlen für das dritte Quartal bleibt das Kursziel bei 800 Dollar. Der US-Elektroautobauer dürfte etwas mehr Autos an die Kunden gebracht haben als von Analysten im Schnitt erwartet, schrieb Analyst Dan Levy in einer Studie. Derweil hänge das weitere Aufwärtspotenzial für die Aktien davon ab, inwiefern Tesla auch außerhalb des Fahrzeugverkaufs und speziell auf dem Gebiet des autonomen Fahrens Erfolge erzielen kann.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Es bleibt dabei: Für die einen ist Tesla viel zu teuer, für die anderen – wie unter anderem Star-Investorin Cathie Wood von Ark-Invest - ist das Papier noch immer eine Investition wert. Fakt ist: Tesla ist der Trendsetter der Branche und führend im Bereich der Elektroautos, Software und autonomes Fahren.
Rücksetzer sind nach der letzten Rallye kein Beinbruch, ganz im Gegenteil. Eine Konsolidierung bis in den Beriech zwischen 760 Dollar und 740 Dollar wäre durchaus gesund. Der Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt. Die untere Trendlinie verläuft aktuell bei rund 720 Dollar.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Tesla A1CX3T
US88160R1014
- €

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8