19.01.2015 Maximilian Steppan

Tagesgewinner Manz: Equinet sei Dank

-%
DAX

Mit einem Kursplus von rund sechs Prozent notiert die Manz-Aktie an der TecDAX-Spitze. Nach den Analysten von Montega hat nun auch die Investmentbank Equinet das Papier mit "Buy" und einem Kursziel von 100 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Maschinenbauer habe seine Expertise in den letzten Jahren konsequent vom Solarbereich auf die Display-Industrie und die Batterie-Herstellung ausgeweitet, schrieb Analyst Robert-Jan van der Horst. Das starke Umsatzwachstum begleitet von steigender Profitabilität sei noch nicht angemessen im Kurs eingepreist. Neben dem Equinet-Analysten beschäftigen sich noch acht weitere Experten mit dem Wert. Fünf weitere Kaufempfehlungen stehen einer Halte- und zwei Verkaufseinschätzungen gegenüber.


Aufwärtsimpuls
Nach dem kräftigen Kurssprung nach der Vermeldung des Großauftrages setzten auch Gewinnmitnahmen ein. Die 60-Euro-Marke wurde aber als Unterstützung verteidigt. Der nächste Widerstand liegt nun im Bereich von 70 Euro vor dem Titel.


Aktie auf Kaufniveau
Analysten zufolge ist Manz der große Durchbruch im Segment Batterie bereits gelungen. Da unter hohem Handelsvolumen die 60-Euro-Marke zurückerobert und ein kurzfristiger Aufwärtstrend geneneriert wurde, hat sich auch die Charttechnik wieder aufgehellt. Investierte Anleger haben den Stopp bei 45,50 Euro aber trotzdem im Blick.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0