Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
29.10.2018 Benedikt Kaufmann

SAP mit leichter Erholung – Gibt es bald das Kaufsignal?

-%
SAP

Nach Wochen mit Verlusten ohne klare Signale kann die Aktie von SAP heute leichte Zugewinne verzeichnen. Hält die Erholungsphase an, sollte das Sentiment bald wieder drehen.

SAP lieferte ein gemischtes Quartal, das nicht half sich gegen den negativen Trend des Gesamtmarktes zu stemmen. Das Lizenzgeschäft schrumpfte im dritten Quartal um neun Prozent und verfehlte mit einer operativen Marge von 28,9 Prozent die Erwartungen. Jedoch konnte SAP gleichzeitig starkes Wachstum vermelden: Das Cloud-Geschäft legte um 37 Prozent zu.

Auch von Seiten der Analysten gab es keine klaren positiven Signale. Die generelle Einschätzung blieb gleich, auch wenn der ein oder andere etwas am Kursziel schraubte. Der Konsens blieb dabei beinahe unverändert: 29 Analysten sagen weiterhin „Kaufen“. Das Kursziel von 113,44 Euro liegt dabei deutlich über dem aktuellen Kurs.

Foto: Börsenmedien AG

Dabeibleiben!

Charttechnisch bleibt die Widerstandszone im Bereich 95 Euro im Fokus. Hier verläuft auch die wichtige 200-Tage-Linie. Schafft es die Aktie in einer fortgesetzten Erholungsbewegung nachhaltig diese Zone zu überwinden, ist dies ein klares Kaufsignal. Nach unten wird der Chart im Bereich 90 Euro unterstützt. DER AKTIONÄR rät: Dabeibleiben und auf neue Impulse warten.

Foto: Börsenmedien AG

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8