Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
04.02.2019 Benedikt Kaufmann

SAP mit holprigem Start in die neue Handelswoche

-%
SAP
Trendthema

Die Aktie von SAP dürfte schwächer in die neue Handelswoche starten. Nach enttäuschenden Zahlen vergangene Woche haben jetzt die Analysten der Bank of America Merill Lnych den deutschen Software-Riesen von „Kaufen“ auf „Halten“ herabgestuft. Insgesamt wird für SAP ein deutlich niedrigeres Kurspotenzial gesehen.

Nachdem die Bank of America Merill Lynch die SAP-Aktie herabgestuft hat, sehen nur noch 29 Analysten in den DAX-Titeln einen „Kauf“. Das durchschnittliche Kursziel hat sich nach einem enttäuschenden vierten Quartal deutlich von 113 auf 109 Euro gesenkt. Damit trauen die Analysten dem Software-Konzern aber immer noch ein Kurspotenzial von rund 20 Prozent zu.

Charttechnisch ist die Aktie nach den Zahlen an der 90-Tage-Linie abgeprallt und hat sich auf die 38-Tage-Linie zurückgezogen. Für ein neues bullishes Signal gilt es nun den frischen Aufwärtstrend zu verteidigen und einen erneuten Anlauf in Richtung 90-Tage-Line bei aktuell 93,16 Euro zu nehmen. Bis dahin sollten Anleger abwarten.