So investieren Sie wie Peter Lynch
04.02.2019 Benedikt Kaufmann

SAP mit holprigem Start in die neue Handelswoche

-%
SAP

Die Aktie von SAP dürfte schwächer in die neue Handelswoche starten. Nach enttäuschenden Zahlen vergangene Woche haben jetzt die Analysten der Bank of America Merill Lnych den deutschen Software-Riesen von „Kaufen“ auf „Halten“ herabgestuft. Insgesamt wird für SAP ein deutlich niedrigeres Kurspotenzial gesehen.

Nachdem die Bank of America Merill Lynch die SAP-Aktie herabgestuft hat, sehen nur noch 29 Analysten in den DAX-Titeln einen „Kauf“. Das durchschnittliche Kursziel hat sich nach einem enttäuschenden vierten Quartal deutlich von 113 auf 109 Euro gesenkt. Damit trauen die Analysten dem Software-Konzern aber immer noch ein Kurspotenzial von rund 20 Prozent zu.

Charttechnisch ist die Aktie nach den Zahlen an der 90-Tage-Linie abgeprallt und hat sich auf die 38-Tage-Linie zurückgezogen. Für ein neues bullishes Signal gilt es nun den frischen Aufwärtstrend zu verteidigen und einen erneuten Anlauf in Richtung 90-Tage-Line bei aktuell 93,16 Euro zu nehmen. Bis dahin sollten Anleger abwarten.