Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
21.11.2016 Thorsten Küfner

Royal Dutch Shell: Das raten nun die Analysten

-%
Royal Dutch Shell

Die Ölpreise legen auch dank der Ankündigung von Russlands Staatschef Putin, sich an einer Begrenzung der Fördermenge zu beteiligen zu können, einen sehr guten Start in die neue Handelswoche hin. Das hilft natürlich auch den Aktien von Öl- und Gasproduzenten wie etwa Royal Dutch Shell. Nach Ansicht der Analysten hat der Kurs ohnehin noch Luft nach oben.

Denn von den aktuell 22 Analysten, die sich regelmäßig mit den Anteilscheinen von Shell befassen, raten 13 zum Kauf der Papiere. Sieben Experten stufen die Aktie mit Halten ein, zwei empfehlen den Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 2.350 Britischen Pence (umgerechnet knapp 27,40 Euro) und damit etwa 13 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Am zuversichtlichsten gestimmt ist derzeit weiterhin Bernstein-Analyst Oswald Clint, dessen fairer Wert für die Shell-Titel bei 2.700 Pence liegt.

Foto: Börsenmedien AG

Dividendenperle bleibt ein Kauf
Auch DER AKTIONÄR rät weiterhin zum Kauf der Shell-Aktie. Der Konzern ist sehr stark aufgestellt, um auch auf dem aktuellen Ölpreisniveau hochprofitabel zu bleiben und den Anteilseignern weiterhin die satte Dividende von 1,88 Dollar je Aktie auszuschütten (Rendite: 7,2 Prozent). Der Stoppkurs sollte bei 19,50 Euro belassen werden.

Regel Nr.1: Verliere kein Geld!

als Buch und eBook verfügbar

Foto: Börsenmedien AG

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Bevor Phil Town zu "Phil Town, der pro Jahr mehr als 500.000 Menschen Investmentregeln beibringt" wurde, war er wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm der ganze Prozess zu undurchsichtig.Um es richtig zu machen - davon war er überzeugt - müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Das war nicht sein Ding. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: "Verliere kein Geld!"In seinem Buch erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus 1.000 Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass "kein Geld verlieren" an der Börse gleichbedeutend ist mit "mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte". Town redet Klartext: "Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt."

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3