Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
20.10.2021 Thorsten Küfner

Royal Dutch Shell: Das bereitet Anlegern Sorgen

-%
Royal Dutch Shell

Die Aktie des britisch-niederländischen Energieriesen Royal Dutch Shell kann im heutigen Handel leicht zulegen. Dies ist durchaus ein Zeichen der Stärke - denn die Ölpreise schwächeln aktuell. Der Grund hierfür sind die Sorgen um die gestiegenen Rohöl-Lagerbestände in den USA. Dies hat den Höhenflug der Ölpreise nun vorerst ausgebremst. So geben die Preise für WTI und Brent um etwas mehr als ein Prozent nach. 

Dienstag gab der Interessenverband American Petroleum Institute (API) bekannt, dass die US-Lagerbestände in der letzten Woche um 3,29 Millionen Barrel gestiegen sind. Heute Nachmittag dürften die Marktteilnehmer daher mit Spannung auf die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung warten. Auch hier wird mit einem Zuwachs der Ölreserven gerechnet. Dies würde darauf hindeuten, dass die Angebotsknappheit, welche die Ölpreise lange Zeit befeuert hatte, zumindest vorübergehend nachgelassen hat. Commerzbank-Rohstoffexperte Carsten Fritsch betonte: "Sollte das US-Energieministerium einen ähnlich starken Lageraufbau vermelden, wäre das bereits der vierte kräftige Wochenanstieg der US-Rohölvorräte in Folge."

Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M)

Es ist natürlich möglich, dass die Ölpreise nach langer Rallye allmählich ins Stocken geraten. Für Royal Dutch Shell wäre ein Pendeln auf diesem hohen Niveau (oder auch noch einige Dollar tiefer) allerdings immer noch praktisch eine Lizenz zum Gelddrucken. Die Aussichten für den Energieriesen, der auch stark von der Gaspreis-Rekordjagd profitiert, bleiben gut. Anleger können bei der günstig bewerteten Aktie nach wie vor einsteigen (Stopp: 15,70 Euro). 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Royal Dutch Shell - €

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.
Rohstoff-Trading mit System

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3