Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
04.04.2014 Maximilian Völkl

Real-Depot-Wert Aareal Bank: Sinnvolle Maßnahmen

-%
Aareal Bank
Trendthema

Die Aktie der Aareal Bank notiert am Freitag im Plus. Der Weg bis zum Rekordhoch bei 33,50 Euro ist inzwischen nicht mehr weit. Für neuen Schwung sorgt die aktuelle Studie der NordLB. Analyst Michael Seufert hat das Kursziel von 33 auf 36 Euro angehoben und die Kaufempfehlung bestätigt.

Durch die früher als geplant abgeschlossene Übernahme der Corealbank kann der Immobilenfinanzierer die Synergien laut Seufert frühzeitig heben. Außerdem hatte die Aareal Bank angekündigt, die stille Einlage des Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin), bereits Mitte dieses Jahres zurückzuzahlen. Dies hält der Experte angesichts der Wiederaufnahme der Dividendenzahlung auch für sinnvoll.

Optimismus

Nicht nur die NordLB zeigt sich optimistisch. Sechs Analysten empfehlen die Aareal Bank derzeit zum Kauf, während nur ein Experte zum Verkauf der Aktie rät. Hinzu kommen fünf Haltepositionen. Der MDAX-Titel ist mit einem 2014er-KGV von 8 derzeit außerdem sehr günstig bewertet. Ist der laufende Angriff auf das Rekordhoch bei 33,50 Euro erfolgreich, sollten weitere Höchstkurse in Richtung der 37-Euro-Marke möglich sein.

Es läuft

Die Aareal-Bank-Aktie steht sowohl fundamental als auch charttechnisch gut da. Die Aussicht auf eine üppige Sonderdividende wirkt sich ebenfalls positiv aus. Die Aktie bleibt dementsprechend ein Kauf. Im Real-Depot spekuliert DER AKTIONÄR auf weiterhin steigende Kurse.

DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit einem Turbo-Long auf weiter steigende Kurse. Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Mit dem kostenlosen Newsletter erhalten Sie alle Transaktionen zeitverzögert per E-Mail.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0