++ 4 Ausgaben DER AKTIONÄR für 9,90€ ++
Foto: Plug Power
15.10.2021 Michel Doepke

Plug Power: Gigafactory geplant – die Details

-%
Plug Power

Der Wasserstoff-Spezialist Plug Power hat rund um das eigens durchgeführte Symposium mit einigen richtig guten Nachrichten aufwarten können. Darunter sind auch die Joint-Venture-Pläne, die die US-Amerikaner mit Fortescue Future Industries (FFI) in Australien vorantreiben. Dort soll etwas Großes entstehen.

Dem Vernehmen nach haben die Unternehmen eine Absichtserklärung für ein Joint Venture zu gleichen Teilen zum Bau einer Gigafactory im australischen Distrikt Queensland unterzeichnet. Die Fabrik soll eine Fertigungskapazität von zwei Gigawatt besitzen.

In der Anlage sollen dann PEM-Elektrolyseure gefertigt werden, "mit der Möglichkeit, in Zukunft auf Brennstoffzellensysteme und andere wasserstoffbezogene Betankungs- und Speicherinfrastrukturen zu expandieren", heißt es weiter.

Plug-Power-Chef Andy Marsh sieht in den Märkten Australien und Neuseeland "eine große Marktchance". "Wasserstoff-Brennstoffzellen und Elektrolyseure haben eine große Zukunft, da die Welt ihre Emissionen reduziert. Grüne Energie, grüner Wasserstoff, grünes Ammoniak und Brennstoffzellen, die mit grünem Wasserstoff betrieben werden, sind unerlässlich, um einen Planeten mit einem hohen Lebensstandard zu erhalten, der ewig währt", so der Firmenlenker weiter.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Plug Power feuerte in den letzten Tagen aus allen Rohren. Der Deal mit FFI ist nur einer, den das Unternehmen vor Kurzem bekanntgegeben hat. Im Vorfeld des Events ist die Aktie getragen von positiven Analystenstimmen und Spekulationen stark angestiegen, sodass die Aktie am Tag des Symposiums sogar um 5,3 Prozent nachgegeben hat. Die Volatilität dürfte auch künftig hoch bleiben, der interessante Wert eignet sich also weiterhin nur für den risikobewussten Anleger.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Plug Power - €

Buchtipp: Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Schon als Junge war Jim Cramer fasziniert vom Börsengeschehen und entdeckte schnell sein Händchen für aussichtsreiche Trades. Er erzählt auf brillante Weise, wie er als gefragter Journalist sein ganzes Hab und Gut verlor und dennoch niemals aufgab. Cramer verschrieb sich mit Haut und Haar dem Aktienmarkt, kämpfte sich zurück und wurde wohlhabender Vermögensmanager, dessen ständige Begleiter irrsinniges Tempo und immenser Druck waren, um den Markt und die anderen Fondsmanager zu übertreffen. Cramer – der die Wall Street besser kennt als irgendjemand sonst – nimmt den Leser mit auf eine Besichtigungstour, bei der keine Tür verschlossen bleibt. Er enthüllt, wie das Spiel gespielt wird, wer die Regeln bricht und wer den Schaden davonträgt.

Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Autoren: Cramer, James J
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 22.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-846-6

Jetzt sichern