12.07.2019 Andreas Deutsch

Paypal: Diese Studie zeigt die Macht des Konzerns

-%
Paypal
Trendthema

Mobile Payment setzt sich immer stärker durch. Die Zahl der Nutzer in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr kräftig gestiegen, so eine Studie der Postbank. 33 Prozent zahlen mittlerweile kontaktlos per Bank- oder Kreditkarte sowie mittels Smartphone oder -watch. Gut für Paypal – und gut für die Paypal-Aktionäre.

Der Anteil derjenigen, die mobile Bezahlsysteme ablehnen, ist von 61 Prozent im vergangenen Jahr auf 47 Prozent geschrumpft, so eine Erkenntnis der Studie, für die Studie 3.126 Bundesbürger befragt wurden.

Platzhirsch beim kontaktlosen Bezahlen per Smartphone oder -watch ist PayPal. 51 Prozent der Deutschen, die diese Möglichkeiten nutzen, setzen auf die Lösung des US-Unternehmens. Mit deutlichem Abstand folgen Google Pay mit 13, Payback Pay mit zwölf und Apple Pay mit elf Prozent.

„Mobiles Bezahlen ist nicht mehr aufzuhalten“, sagt Thomas Brosch, Chief Digital Officer der Postbank. „Getrieben vor allem durch jüngere Altersgruppen, setzen sich kontaktlose Bezahlmethoden immer stärker durch.“

Paypal (WKN: A14R7U)

Da wundert es nicht, dass sich der Aufwärtstrend der Paypal-Aktie fortsetzt. In dieser Woche kletterte der Titel auf ein neues Rekordhoch bei 120,75 Dollar. Die Story ist noch längst nicht ausgereizt. Investierte Anleger lassen bei der Top-Aktie und Dauer-Empfehlung des AKTIONÄR die Gewinne laufen.