Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
11.01.2021 Michel Doepke

Paion: Die nächste News verpufft

-%
Paion

Das Aachener Biotech-Unternehmen Paion verbucht die nächste Zulassung für Remimazolam (Handelsname Byfavo). Fortan kann das Narkosemittel in Südkorea in der Allgemeinanästhesie zum Einsatz kommen. Einmal mehr verpufft die Nachricht allerdings wirkungslos, der positive Newsflow perlt an der Paion-Aktie ab.

Am Donnerstag meldete Paion bereits grünes Licht aus Südkorea für Byfavo in der Allgemeinanästhesie. Die Zulassung löste eine Meilensteinzahlung in Höhe von einer Million Euro von Hana Pharm an die Aachener aus.

"Mit der nächsten Zulassung beginnt das Jahr 2021 für Paion vielversprechend und wir gratulieren Hana Pharm zu diesem Erfolg", so Paion-CEO Dr. Jim Phillips zu dieser Nachricht.

Zulassungen sind für Paion enorm wichtig. Allerdings muss die Biotech-Gesellschaft in den kommenden Quartalen beweisen, dass Byfavo auch vom Markt angenommen wird und sich dies dann in einer dynamischen Umsatzentwicklung widerspiegelt. 

Paion (WKN: A0B65S)

Seit Jahren kommt die Paion-Aktie nicht vom Fleck. Dennoch: Kann das Unternehmen zeigen, dass das Produkt vom Markt angenommen wird, sollte der Wert an Fahrt aufnehmen. Die Biotech-Aktie bleibt eine spekulative Depotbeimischung.