Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
27.12.2021 Benedikt Kaufmann

Nvidia: Konsolidierung bald vorbei

-%
Nvidia

Trotz einer beeindruckenden Performance von 126 Prozent seit Jahresbeginn sehen viele Experten in der Nvidia-Aktie auch 2022 einen potenziellen Outperformer. Um das zu erreichen, muss das Chip-Papier aber zuerst seine Konsolidierungsphase abschließen.

Im November ging es mit der Aktie von Nvidia nach der GTC-Konferenz und den besser als erwarteten Quartalszahlen kräftig nach oben. Mit einem für Wachstumsaktien schwachen Gesamtmarkt im Dezember setzte jedoch eine Konsolidierungsbewegung ein. In der Spitze verlor das US-Papier im letzten Monat des Jahres sogar rund 18,3 Prozent.

Die aktuell laufende Konsolidierung ist jedoch kein Grund zur Panik. Denn charttechnisch bleibt der langfristige Aufwärtstrend des Chip-Papiers intakt. In den vergangenen Tagen stützte zudem die 50-Tage-Linie bei aktuell 286 Dollar den Chart und verhinderte ein Fortlaufen des kurzfristigen Abwärtstrends.

Gelingt auf dem aktuellen Kursniveau eine Stabilisierung, rückt schnell wieder die 300-Dollar-Marke in den Fokus. Dass die Nvidia-Aktie genügend Kraft für ein neues Aufwärtsmomentum gesammelt hat, zeigt auch der Relative-Stärke-Indikator, der aktuell bei 50 Prozent notiert und damit deutlich vom überkauften Niveau Anfang Dezember zurückgekommen ist. Nach unten sichert die Horizontale an der unteren Kante des November-Gaps bei 270 Dollar sowie die 100-Tage-Linie bei 250 Dollar ab.

Analysten erwarten neues Allzeithoch

Die Analyten bleiben überzeugt, dass die Nvidia-Aktie den Sprung über die 300-Dollar-Marke und sogar über das Allzeithoch bei 346,47 schaffen kann. Das aktuelle Konsensziel von 40 erfassten Experten liegt bei 346,81 Dollar. Für einige ist das Chip-Papier sogar ein Top-Pick für das nächste Jahr.

Auch DER AKTIONÄR bleibt von der Nvidia-Aktie überzeugt und erwartet ein baldiges Ende der Konsolidierungsphase. Dafür spricht aktuell nicht nur die Chart-Technik, sondern die unverändert positiven Wachstumsaussichten des Halbleiterkonzerns.

Nvidia (WKN: 918422)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Nvidia.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nvidia - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3