17.01.2020 Michel Doepke

Novo Nordisk: Top-News aus den USA – Aktie im Rallyemodus

-%
Novo Nordisk
Trendthema

Die Hoffnung, dass ein Insulin-Mittel von Novo Nordisk in Zukunft auch gegen Alzheimer zum Einsatz kommen könnte, hat Anleger in dieser Woche in Ekstase versetzt und die Aktie auf ein neues Rekordhoch getrieben. Doch auch mit News aus den USA kann die Gesellschaft punkten.

So wird die oral verfügbare Semaglutide-Variante, welche sich im Handel unter dem Namen Rybelsus befindet, fortan vom US-Pharma-Benefit Managers Express Scripts gecovert. Und auch bei Ozempic gibt es Positives zu berichten: Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat dem Mittel eine erweiterte Wirksamkeit erteilt. Das hebt auch Goldman Sachs in einer aktuellen Analystenstudie hervor.

Goldman bleibt bullish

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktien von Novo Nordisk auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 450 dänischen Kronen belassen. Die US-Arzneimittelbehörde habe dem wichtigen Diabetes-Medikament "Ozempic" eine erweiterte Wirksamkeit bescheinigt, schrieb Analyst Keyur Parekh in einer am Freitag vorliegenden Studie. Dies entspreche weitgehend den Erwartungen. Eine Aufwertung für "Rybelsus" - ebenfalls ein Medikament des Insulin-Herstellers - wäre aus Sicht des Experten jedoch ein stärkeres Signal gewesen.

Barclays erhöht Kursziel

Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Novo Nordisk vor dem Start der Berichtssaison im europäischen Pharmasektor von 445 auf 460 dänische Kronen angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Von dem dänischen Diabetes-Spezialisten erwarte er einen konservativen, aber gleichzeitig auch soliden Ausblick auf 2020, um etwaige Enttäuschungen abzumildern.

Novo Nordisk (WKN: A1XA8R)

Die Aktie von Novo Nordisk befindet sich in bestechender Form und ist vor Kurzem auf ein neues Rekordhoch ausgebrochen. Die AKTIONÄR-Dauerempfehlung bleibt aussichtsreich und bei Schwäche kaufenswert.

(Mit Material von dpa-AFX)