Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Fraport
13.05.2022 Thorsten Küfner

Norwegian Air Shuttle: Passagierzahl verelffacht, Verluste verringert, doch eine Aussage verschreckt die Anleger

-%
Norwegian Air Shuttle ASA

Der norwegische Billigflieger Norwegian Air Shuttle (NAS) hat starke Zahlen für das erste Quartal vorgelegt. So konnte die Passagierzahl von 0,2 auf 2,2 Millionen knapp verzehnfacht werden. Der Umsatz vervielfachte sich ebenfalls von 255 Millionen Norwegische Kronen auf 1,92 Milliarden Kronen (umgerechnet 187 Millionen Euro). 

Damit konnte NAS die Analystenprognosen leicht übertreffen. Der operative Verlust in den für Airlines traditionell schwachen Wintermonaten wurde um 42 Prozent auf 849 Millionen Kronen verringert.

Und die Erholung dürfte sich auch in den kommenden Monaten fortsetzen: "Der Anstieg der Buchungen vor der Sommersaison ist signifikant", betonte Vorstandsvorsitzender Geir Karlsen. Allerdings befürchtet NAS, dass die hohen Kerosinkosten diese positive Entwicklung leider zumindest teilweise wieder zunichtemachen könnten.. Auch deshalb ging der Kurs heute trotz der eigentlich soliden Zahlen zunächst in die Knie kämpfte sich an der Heimatbörse in Oslo aber mittlerweile wieder leicht ins Plus. Für das Gesamtjahr wird indes wieder mit der Rückkehr in die schwarzen Zahlen gerechnet. 

Norwegian Air Shuttle ASA (WKN: A0BLAH)

Trotz der mauen Kursentwicklung nach den Zahlen bleibt festzuhalten: Norwegian Air Shuttle befindet sich auf einem sehr guten Weg zurück in die Gewinnzone. Mutige können weiterhin darauf setzen, dass beim Neuling im Langfristigen Musterdepot der nachhaltige Turnaround gelingt. Der Stoppkurs kann bei 0,82 Euro platziert werden.  

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Norwegian Air Shuttle ASA - €