31.05.2019 Jan Fankhänel

Nordex: Was taugt die Anleihe?

-%
Nordex
Trendthema

Investieren in eine Aktie wie Nordex? Das ist für viele Privatanleger bloße Zockerei. Der Aktienkurs des Unternehmens schwankte in den letzten drei Jahren von minus 80 bis plus 110 Prozent und das innerhalb weniger Monate. Es gibt daher nicht wenige Privatanleger die gerne in Nordex investieren würden, für die das Risiko aber einfach viel zu hoch ist. Eine Lösung für dieses Problem stellt die Nordex-Anleihe dar. Auch sie bietet eine satte Rendite und ist sogar als grüne Anleihe verifiziert.

Die Anleihe von Nordex ist aktuell zum Kaufpreis von ca. 987,50 Euro erhältlich und zahlt zweimal im Jahr eine ansehnliche Summe von 32,5 Euro aus. Die gesamte Rückzahlung der geliehenen 1.000 Euro erfolgt im Jahr 2023. Daraus ergibt sich eine jährliche Verzinsung von circa 7,2 Prozent. Das ist für eine Anleihe zurzeit ziemlich hoch. Dem gegenüber bringt eine dreijährige Anleihe der Deutschen Telekom gerade einmal rund 1,3 Prozent Zinsen im Jahr. Wo also liegen die Risiken?

Zu nennen sind hier das Ausfallrisiko der Anleihe, sowie mögliche Kursveränderungen. Von den wichtigen Ratingagenturen Standard & Poors und Moody‘s wird die Nordex-Anleihe aktuell mit BBB bewertet. Dies stellt einen stabilen Ausblick auf das Unternehmen dar. Trotz einiger Risiken stehen die Chancen gut, dass Nordex seine Schulden zurückzahlt. Das größere Risiko sind deshalb Kursschwankungen durch schlechte Nachrichten und die Europäische Zentralbank.

Wenn die Zentralbank beispielsweise die Marktzinsen erhöht, gibt es viele neue attraktive Investitionsmöglichkeiten mit höherer Rendite auf dem Anleihenmarkt. In Folge dessen ziehen Investoren ihr Geld aus bestehenden Anlagen zurück, da diese geringere Zinsen zahlen. Die Kurse bestehender Anleihen fallen dadurch so weit, bis sie das einheitliche Marktniveau erreichen. Derselbe Effekt entsteht auch, wenn die EZB ihr aktuelles Anleihen-Kauf-Programm zurückfährt.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Es besteht sowohl durch schlechte Nachrichten, als auch die EZB die Gefahr größerer Kursschwankungen. Für Investoren, die ihre Anleihen jedoch bis zur Fälligkeit halten, stellt dies kein Problem dar. Für Sie sieht es erst dann düster aus, wenn Nordex kurz vor der Pleite steht. Für alle, die nur kurzfristig spekulieren, ist die Anleihe als Investment dagegen nicht zu empfehlen.