18.02.2019 Maximilian Völkl

Nordex: Herber Rückschlag – droht jetzt wieder der Absturz?

-%
Nordex
Trendthema

Der Start in das neue Börsenjahr war für Nordex-Anleger sehr erfreulich. Doch nun scheint der Aktie die Puste auszugehen. Am Montag tragen die Papiere des Windkraftanlagenbauers die rote Laterne im TecDAX. Kurzzeitig notierte die Aktie bereits wieder einstellig. Die leidgeprüften Nordex-Anleger sollten aber nicht in Panik verfallen.

Das hohe Auftragsvolumen und die starke Entwicklung im Ausland haben bei Nordex zuletzt wieder für Euphorie gesorgt. Knapp 35 Prozent hat die Aktie seit Jahresbeginn zugelegt und war damit einer der stärksten Werte in SDAX und TecDAX (siehe Grafiken). Doch aktuell scheint den Bullen etwas die Luft auszugehen.

Die Aktie notiert aktuell im Bereich der 10-Euro-Marke. Hier entscheidet sich nun, wohin die Reise geht. Gelingt der Ausbruch über den Mini-Widerstand bei rund 10,50 Euro, wäre Platz bis zum Juni-Hoch aus 2018 bei 11,44 Euro. Fällt die psychologisch wichtige 10,00-Euro-Marke, ist allerdings auch nicht ausgeschlossen, dass die Aktie wieder deutlich abverkauft wird – die schönen Gewinne vom Jahresstart könnten dann Makulatur sein.

Für Trader

Nach der Rallye war eine Verschnaufpause überfällig. Noch hat sich das Chartbild aber nicht entscheidend eingetrübt. DER AKTIONÄR rechnet mit einem erneuten Angriff in Richtung des Juni-Hochs. Trader können vorerst weiter auf dieses Szenario setzen.