14.02.2019 Maximilian Völkl

Nordex geht durch die Decke: 35 Prozent seit Jahresbeginn – geht jetzt noch mehr?

-%
Nordex
Trendthema

Der Windkraftanlagenhersteller Nordex zählt 2019 zu den Top-Performern an der deutschen Börse. Seit Jahresbeginn hat die SDAX-Aktie bereits über 35 Prozent zugelegt. Nachdem der Konzern am Mittwoch einen Großauftrag vermeldet hat, notiert der Kurs inzwischen wieder zweistellig. Damit wurde auch ein Kaufsignal generiert.

Mit dem neuen Auftrag ist Nordex der Markteintritt in der Ukraine gelungen. 34 Turbinen mit einer Gesamtkapazität von 133 Megawatt (MW) sollen geliefert werden. Diese sind für die erste Bauphase des Windpark-Projekts „Syvash“, der insgesamt zu 250 MW ausgebaut werden soll, geplant. Wichtig ist vor allem, dass Nordex seine Auslandsexpansion somit weiter vorantreibt (siehe Grafik), nachdem der Kernmarkt Deutschland immer schwieriger wird.

Der erneute Großauftrag zeigt, dass sich Nordex wieder auf dem richtigen Weg befindet. Zahlreiche Aufträge in den vergangenen Monaten sorgen dafür, dass sich die Aussichten weiter aufhellen. Entsprechend gut lief es zuletzt auch wieder bei der Aktie. Mit dem Sprung über die 10,00-Euro-Marke ist der Weg bis 11,50 Euro frei.

Für Trader

Die beeindruckende Kursentwicklung bei Nordex schreit nach einer Konsolidierung. Allerdings lässt das Chartbild weiter Luft nach oben. Für Trader bleibt der Titel interessant. 11,50 Euro sind kurzfristig durchaus noch möglich.