21.05.2020 Thobias Quaß

NetEase: Milliarden-Zweitlistung im Juni

-%
Netease

Der chinesische Internet- und Online-Game-Konzern NetEase plant laut dem Hongkong Economic Journal eine Zweitlistung an der Hongkonger Börse. Mit diesem Vorhaben folgt der Konzern unter anderem Alibaba. Die bisher nur an der New Yorker Börse gelistete Aktie von NetEase notiert aktuell um 390 Dollar.

NetEase hat die Credit Suisse und China International Capital Corporation beauftragt, die Zweitplatzierung in Hongkong für Juni vorzubereiten. Dann will der Konzern 7,8 bis 15,6 Milliarden Hongkong-Dollar (circa ein bis zwei Milliarden Dollar) auf dem asiatischen Parkett erzielen.

Bei einer Marktkapitalisierung von 51,1 Milliarden Dollar entspricht das einer Verwässerung von knapp zwei bis vier Prozent. NetEase ist nicht das erste chinesische Unternehmen, das dieses Jahr eine Zweitlistung in China anstrebt. Das chinesische E-Commerce-Portal JD.com will ebenfalls an die Hongkonger Börse. Alibaba ist bereits seit Ende letzten Jahres auch in Honkong gelistet.

Die Vorteile liegen auf der Hand: NetEase macht sich für asiatische Investoren attraktiver und wird unabhängiger von den USA. Wegen des Handelskonflikts zwischen den USA und China und der aktuellen Coronakrise sind die Pläne für einen weiteren Börsengang in Hongkong keine Überraschung. 

Für Anleger hat die Zweitlistung von NetEase trotz Verwässerung Vorteile: Neues Kapital und zusätzliche Kaufinteressenten dürften die Aktie stärken. Der Kurs von Alibaba stieg Ende letzten Jahres nach der Zweitnotierung in Hongkong mehrere Wochen lang stark an. Derzeit kann die Aktie von NetEase das hohe Kursniveau nah am Rekordhoch bei 399 Dollar halten. Momentum-Trader können kurzfristig auf weiter steigende Kurse setzen.

NetEase ist wie Alibaba Teil des WANT-Index.

Netease (WKN: 501822)