Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
05.11.2013 Andreas Deutsch

Munich Re: Konkurrent mit starken Zahlen - Aktie mit reichlich Luft

-%
DAX
Trendthema

Die Hannover Rück überzeugt mit ihren am Dienstagmorgen vorgelegten Zahlen. Die Aktie des Rückversicherungskonzerns legt zu - und zieht die Aktie der Munich Re mit.

Hochwasser und Hagel in Deutschland haben den weltweit drittgrößten Rückversicherer Hannover Rück nicht aus der Bahn geworfen. Im dritten Quartal verdiente der im MDAXierte Konzern mit 206 Millionen Euro zwar 23 Prozent weniger als ein Jahr zuvor - Grund für den Rückgang waren jedoch vor allem geringere Sondererlöse aus Finanzgeschäften. Die Aktie der Hannover Rück legt im frühen Handel zu.

Rekord im Blick

Für das Gesamtjahr erwartet Vorstandschef Ulrich Wallin weiterhin einen Überschuss von 800 Millionen Euro und will im kommenden Jahr noch höher hinaus: Für 2014 peilt der Vorstand trotz sinkender Anlagerenditen einen Nettogewinn von 850 Millionen Euro an, der damit fast an den Rekordgewinn aus dem Jahr 2012 heranreichen würde. Damit zeigt sich das Management noch etwas optimistischer als die Analysten. Diese hatten auch für das abgelaufene Sommerquartal mit einem stärkeren Gewinnrückgang gerechnet.

Munich Re ist ein Kauf

Munich Re legt am Donnerstag die Zahlen für das dritte Quartal vor. Der Markt ist gespannt, ob die drei Milliarden Euro Jahresgewinn weiter realistisch sind. Die guten Zahlen der Hannover Rück stimmen optimistisch. DER AKTIONÄR sieht in der Munich-Re-Aktie einen klaren Kauf. Im Vergleich zu vielen europäischen Versicherern ist die Munich Re eindeutig zu günstig. Das Kursziel lautet 200 Euro, der Stopp sollte bei 158,50 Euro gesetzt werden.

Welche DAX-Aktien noch ein Kauf sind und welche Titel darüber hinaus viel Potenzial haben, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR.

Mit Material von dpa-AFX

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0