9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Lufthansa
13.09.2021 Thorsten Küfner

Lufthansa: Als gäbe es BioNTech und Moderna nicht...

-%
Deutsche Lufthansa

Der Sinkflug der Lufthansa-Aktie hat sich zuletzt weiter fortgesetzt. Die Anteilscheine der Kranich-Airline notieren mittlerweile wieder auf dem Niveau vor den positiven Studiendaten von BioNTech und Moderna, welche im November bei fast allen Aktien im HDAX zu einem kräftigen Kursaufschwung führten.

Bei den Lufthansa-Papieren fiel dieser Kursanstieg besonders kräftig aus. Schließlich zählte die Kranich-Airline zu den Konzernen, die am stärksten unter Corona litten. Doch mittlerweile ist praktisch jegliche kurzfristig aufgekommene Euphorie weg. Das Unternehmen leidet immer noch stark unter vielen Reisebeschränkungen sowie der anhaltenden Zurückhaltung vieler potenzieller Kunden. 

Daher hat die DZ Bank nun im Rahmen ihrer jüngsten Studie das Kursziel für die Lufthansa-Aktie von 10,00 auf 8,00 Euro gesenkt. Das Anlagevotum lautet unverändert "Halten". Analyst Dirk Schlamp begründete diesen Schritt mit einer verringerten Ergebnisschätzung. Er verwies darauf, dass die verschiedenen pandemiebedingten Reisebeschränkungen die Erholung in dem für die Lufthansa enorm wichtigen Langstreckengeschäft weiterhin verzögern dürften. 

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Auch die DZ Bank bestätigt die düsteren Perspektiven für die Lufthansa, dass das Marktumfeld in den kommenden Monaten rau bleiben dürfte. Darüber hinaus könnte eine Kapitalerhöhung wohl unausweichlich werden, um die Staatshilfen (die ansonsten von Jahr zu Jahr teurer werden) zurückzuzahlen. Da sich der Kurs zudem in einem intakten Abwärtstrend befindet, sollten Anleger die Aktie nach wie vor meiden. 

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Lufthansa.