Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: K+S
07.12.2020 Thorsten Küfner

K+S: Die Rallye geht weiter - das ist jetzt zu tun

-%
K+S

Nachdem der Kurs des Düngemittelkonzerns K+S zuvor über Monate hinweg stetig gesunken ist, präsentiert sich die Aktie nun in blendender Verfassung. Auch im heutigen Handel verteuern sich die Anteilscheine wieder deutlich. Dabei gab es einen sehr kritischen Analystenkommentar von der Bank of America, die weiterhin zum Verkauf rät und den fairen Wert lediglich auf 3,90 Euro beziffert. 

Das Analysehaus Pareto Securities ist indes wesentlich zuversichtlicher gestimmt. So hat Analyst Knud Hinkel das Kursziel für die MDAX-Titel 12,00 auf 10,00 Euro gesenkt. Das Anlagevotum lautet unverändert "Buy". Hinkel berücksichtigt nun die im dritten Quartal verbuchte Milliardenabschreibung und die Veräußerung des amerikanischen Salzgeschäfts. Er lobte, dass dadurch die Nettoverschuldung sinkt. 

K+S (WKN: KSAG88)

Anleger, welche die K+S-Aktie bereits im Depot haben, lassen die Gewinne laufen und ziehen den Stoppkurs auf 5,80 Euro nach. Wer bei den MDAX-Titeln noch nicht investiert ist, sollte nun nicht direkt in die aktuelle Fahnenstange hineinkaufen, sondern zunächst eine Korrektur abwarten. 

Bitte beachten: Aufgrund der niedrigen Kalipreise und der hohen Verschuldung ist die K+S-Aktie nach wie vor nur für mutige Anleger geeignet!