Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
17.02.2017 Thorsten Küfner

K+S: Das empfehlen die Analysten

-%
K+S

Die über viele Monate hinweg gebeutelte Aktie von K+S konnte sich zuletzt wieder deutlich erholen. Das Chartbild der Anteile des Salz- und Düngemittelherstellers hat sich dadurch bereits stark verbessert. Doch wie sieht es aus fundamentaler Sicht aus? DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Experten bei K+S raten.

Von den 33 Analysten, die sich regelmäßig mit K+S befassen, raten aktuell neun zum Kauf der MDAX-Titel. 13 Experten stufen die Papiere mit Halten ein, elf empfehlen den Ausstieg. Dementsprechend liegt das durchschnittliche Kursziel mit 20,75 Euro noch unter dem aktuellen Kursniveau. Die Tendenz war aber zuletzt steigend. Besonders zuversichtlich gestimmt ist derzeit vor allem Michael Schäfer von der Commerzbank. Er sieht den fairen Wert der K+S-Aktie bei 30,00 Euro. Hingegen ist Chris Counihan von der Credit Suisse der skeptischste Analyst. Sein Kursziel lautet 18,00 Euro.

Mutige können zugreifen
Die Aktie von K+S bleibt ein heißes Eisen. Wer allerdings über Mut verfügt, kann angesichts der sich allmählich aufhellenden Perspektiven sowie des aussichtsreichen Chartbildes zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 19,00 Euro platziert werden.

Der Kapitalismus am Scheideweg?