15.05.2017 Thorsten Küfner

K+S: „Aktie ist das Doppelte wert“

-%
K+S
Trendthema

In einem eher unspektakulären Wochenauftakt sorgt die Aktie von K+S für Aufsehen. Die Anteilscheine des Düngemittel- und Salzherstellers verteuern sich um fast fünf Prozent und führen damit die Gewinnerliste im MDAX an. Rückenwind erhalten die Papiere vor allem durch ein Interview des neuen Vorstandsvorsitzenden.

So hat K+S-Chef Burkhard Lohr im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung erklärt, dass man aktiv auf der Suche nach einem neuen Ankeraktionär sei. Er wird zudem zitiert mit den Worten: „Die K+S-Aktie ist das Doppelte wert!“ Lohr begründet dies unter anderem damit, dass das starke Salzgeschäft alleine schon den derzeitigen Börsenwert des Konzerns abdecken würde.

Große Herausforderungen
Durch den heutigen Kurssprung hat sich das Chartbild wieder etwas aufgehellt. DER AKTIONÄR hält an seiner bisherigen Einschätzung fest: K+S bleibt zweifellos eine der spannendsten Aktien im HDAX. Wegen der großen Herausforderungen beziehungsweise Probleme (anhaltend niedrige Kalipreise, ständige Gefahr von witterungsbedingten Produktionsausfällen bei den deutschen Werken und Unsicherheiten bei der wichtigen Mine in Kanada) ist das Papier allerdings nach wie vor ausnahmslos für mutige Anleger geeignet (Stopp: 19,00 Euro).

Schritt für Schritt zum erfolgreichen Börsenhändler

Autor: Cicivelli, Giovanni
ISBN: 9783864700347
Seiten: 224
Erscheinungsdatum: 27.04.2012
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Traden ist ein Beruf. Wer das mit allen Konsequenzen begreift und täglich umsetzt, der hat gute Chancen auf dauerhafte Gewinne an den Finanzmärkten: Zu dem notwendigen Interesse an der Börse gehört die erforderliche Ernsthaftigkeit für den eigenen Job und die ständige Bereitschaft, sich verbessern zu wollen. Giovanni Cicivelli beschreibt seine eigenen Erfahrungen als privater Trader. Er empfiehlt Neueinsteigern den eigenen Weg zum Erfolg zu suchen und nicht anderen Akteuren nacheifern zu wollen. Cicivelli beschreibt wie sein eigenes Money-Management in der Praxis funktioniert und warum Flexibilität und Disziplin manchmal wichtiger sind als theoretische Erwägungen. Denn am Ende muss man als Praktiker nur drei Dinge: Traden, Traden und Traden.