14.05.2018 Thomas Bergmann

Katerstimmung im DAX - Schluss bei 13.000 Punkten?

-%
DAX
Trendthema

Zum Wochenstart pendelt der DAX um die charttechnisch wichtige 13.000-Punkte-Marke. Positive Vorgaben von der Wall Street und aus Asien reichen noch nicht aus, um einen nachhaltigen Durchbruch zu schaffen. Gegenwind kommt etwas vom Euro, der wieder auf die Marke von 1,20 Dollar zusteuert. Die Long-Spekulation des AKTIONÄR bleibt aber bestehen.

Die Wall Street schloss am Freitag den nunmehr siebten Handelstag in Folge im Plus und verlängerte damit die längste Gewinnstrecke in diesem Jahr. "Die jüngsten Daten (vom Freitag, Anm. d. Red.) haben die Befürchtungen der Investoren vor einer rasch steigenden Inflation abgekühlt", so Marktstratege Donald Selkin von Newbridge Securities. Die Importpreise waren überraschend schwächer ausgefallen. Die Daten dürften den Druck von der US-Notenbank nehmen, das Tempo der Zinserhöhungen in diesem Jahr weiter zu erhöhen.

Technisch betrachtet hat sich das Bild im DAX deutlich aufgehellt. JEtzt fehlt noch der Ausbruch über die wichtige 13.000-Punkte-Marke. DER AKTIONÄR ist seit mehreren Tagen long im DAX und mit dieser Empfehlung schon reichlich im Plus. Mehr dazu in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4