13.01.2020 Michael Schröder

Infineon: Kaufen, kaufen, kaufen ...

-%
Infineon Technologies
Trendthema

Chipaktien bleiben stark nachgefragt – das gilt auch weiterhin für die Papiere von Infineon. Immer mehr Analysten heben den Daumen für die DAX-Aktie. Nach den Experten von Goldman Sachs, der Bank of America und der Commerzbank haben sich zum Wochenstart auch Analysten der Citigroup positiv zu dem Wert geäußert und die Kaufempfehlung bestätigt.

Es werden immer mehr: Goldman Sachs hat das Kursziel für Infineon bereits in der vergangenen Woche von 21,50 auf 24,50 Euro angehoben. Die Commerzbank sieht die Papiere weiter bei 23 Euro fair bewertet. Die Bank of America macht Luft bis 25 Euro aus. Heute sorgt ein weiterer positiver Analystenkommentar für Rückenwind. Die Citigroup hat das Ziel von 22,50 Euro auf 24,50 Euro angehoben und die Kaufempfehlung bestätigt.

Aktuell empfehlen 17 Analysten die DAX-Aktie zum Kauf, zwölf stehen dem Wert neutral gegenüber. Verkaufsempfehlungen gibt es nur drei. Das durchschnittliche Kursziel der Experten beträgt 21,49 Euro.

Infineon Technologies (WKN: 623100)

Was bedeutet das für die Aktie? Nach dem holprigen Jahresstart hat die Aktie ihre Aufwärtsbewegung wieder aufgenommen. Wird das April-Hoch bei 21,60 Euro nachhaltig überwunden, ist der Weg aus charttechnischer Sicht in Richtung Mehrjahreshochs aus dem Jahr 2018 geebnet. Bei aller Euphorie sollten Anleger auf dem Weg nach oben aber auch den einen oder anderen Rücksetzer einkalkulieren.