16.12.2013 Florian Westermann

Infineon-Aktie: Schon wieder Verluste

-%
DAX

Die Aktie des Halbleiterherstellers Infineon kommt einfach nicht in Fahrt – dabei sah es zeitweise so gut aus. Der Titel ist jetzt erneut an dem Bereich zwischen 7,50 und 7,70 Euro gescheitert und hat den Rückwärtsgang eingelegt.

Aus charttechnischer Sicht könnte es in den kommenden Tagen durchaus bis in den Bereich von sieben Euro gehen. Spätestens hier sollte der Titel aber wieder nach oben drehen. Zumal das Gros der Analysten positiv gestimmt ist. Zuletzt haben etwa die Profis der DZ Bank das Kursziel für Infineon von 7,80 auf 9,90 Euro angehoben und die Kaufempfehlung bestätigt.

Dabeibleiben

DER AKTIONÄR ist nach wie vor positiv gestimmt, aus charttechnischer Sicht könnte es jetzt aber erst einmal weiter nach unten gehen. Investierte Anleger bleiben dabei und sichern mit einem Stopp bei 6,50 Euro ab.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0