Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: IMAGO
18.01.2022 Michael Schröder

Infineon-Aktie: Berenberg und Barclays - die Bullen bleiben gelassen!

-%
Infineon

Die Chipbranche boomt wie schon lange nicht mehr. Auch in den kommenden Monaten dürfte es am Halbleitermarkt bei Angebot und Nachfrage eng bleiben. Infineon dürfte von diesem Trend profitieren. Im Vorfeld der Q1-Zahlen 2021/22 (3. Februar) bestätigen daher auch immer mehr Analysten ihre positive Einschätzung.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Erst gestern hat sich die Goldman Sachs („Buy“) zu Wort gemeldet: Analyst Alexander Duval, der größte Optimist bei Infineon, hat das Kursziel von 51,00 auf 52,50 Euro angehoben.

Heute hat die britische Investmentbank Barclays die Einstufung auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 45 Euro bestätigt. In Erwartung eines weiteren Jahres geprägt von Gewinnsteigerungen im europäischen Tech-Hardware-Sektor sprach Analyst Keagan Bryce-Borthwick in einer Branchenstudie von einem "Déjà-vu". Die jüngste Rotation heraus aus dem Tech-Sektor gebe den Anlegern zwar zu denken. Er sehe darin allerdings eine Gelegenheit, um gezielt nachzukaufen.

Berenberg hebt ebenfalls den Daumen und sieht die Aktie weiter bei 48 Euro fair bewertet. Die Investitionen in der Halbleiterbranche dürften auf Jahre hinaus hoch bleiben, so Analystin Tammy Qiu. Denn die Chiphersteller verteilten ihre Ausgaben angesichts immer komplexerer Bauteile über längere Zeit. Bei Infineon sieht sie ein anhaltend gutes Preisumfeld bei weiter starker Nachfrage.

Infineon (WKN: 623100)

Das Fazit hat Bestand: Anleger sollten sich durch die steigende Volatilität nicht aus der Ruhe bringen lassen. Bis zu den Q1-Daten dürften die Zahlen der Wettbewerber und frische Analystenstimmen die Entwicklung der Infineon-Aktie beeinflussen. In den kommenden Monaten sollten die Papiere dann aber Kurs auf das AKTIONÄR-Ziel bei 48 Euro nehmen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Infineon - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0