10 Top-Aktien: Kaufen. Halten. Reich werden.
Foto: Börsenmedien AG
01.03.2014 Stefan Sommer

Hohe Spielergehälter drücken den BVB-Gewinn

-%
Borussia Dortmund

Hohe Kosten für Spielergehälter haben den Gewinn des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund kräftig schrumpfen lassen. Aus dem am Freitag veröffentlichten Halbjahresbericht geht hervor, dass der Konzerüberschuss um rund sechs Millionen Euro auf 8,2 Millionen Euro gesunken ist. Der Gewinn ging damit um rund 40 Prozent zurück. Beim Umsatz legte der Konzern um 10,7 Millionen auf 136,6 Millionen Euro zu.

Der BVB nannte als Grund für den Gewinnrückgang vor allem gestiegene Spielergehälter und höhere Abschreibungen aufgrund hoher Investitionen im Profikader. "Borussia Dortmund hat in sportliche Wettbewerbsfähigkeit und Wachstum investiert", so BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke am Freitag in einer Mitteilung.

TV-Gelder stagnieren

Obwohl der BVB in allen wichtigen Wettbewerben vertreten ist stagnierten die TV-Einnahmen. Grund ist, dass die Mannschaft als Zweitplatzierter der Bundesliga in die Champions League startete und dem Club deshalb ein geringerer Anteil aus dem sogenannten Marketpool A zusteht.

Sollte Borussia Dortmund in der Champions League ähnlich weit kommen wie im Jahr zuvor mit der Finalteilnahme gegen den FC Bayern München, dürfte der Verein den Umsatzrekord des Vorjahres von 305 Millionen Euro voraussichtlich übertreffen.

Potenzial bis 5,20 Euro

DER AKTIONÄR hält an seiner positiven Einschätzung zur BVB-Aktie weiter fest. Die Mitgliederzahlen steigen stetig und die Ausgangslage für weiteres Wachstum ist gut. Langfristig ist ein ist ein Kurs von 5,20 Euro durchaus gerechtfertigt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Borussia Dortmund - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6