12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Shutterstock
05.11.2020 Maximilian Völkl

Hoffnung für ThyssenKrupp – das sagt Weltmarktführer ArcelorMittal

-%
ThyssenKrupp

Stahl bleibt ein schwieriges Geschäft. Doch der Weltmarktführer ArcelorMittal hat im abgelaufenen Quartal zumindest eine Erholung verspürt und konnte das Minus deutlich reduzieren. Es bleibt aber noch ein weiter Weg, auch für die deutschen Wettbewerber wie ThyssenKrupp.

Insbesondere aus der Autoindustrie habe sich die Nachfrage im dritten Quartal zum Vorquartal wieder erholt, teilte ArcelorMittal bei der Veröffentlichung der Zahlen mit. Die Nachfrage liege aber noch weit unter dem normalen Niveau und die weitere Entwicklung bleibe unsicher.

Der Umsatz von ArcelorMittal sank gegenüber dem Vorjahr um knapp 20 Prozent auf 13,3 Milliarden Dollar, das EBITDA ging um 15 Prozent auf 901 Millionen Dollar zurück. Allerdings lagen die Zahlen spürbar über denen des zweiten Quartals und über den Erwartungen. Unter dem Strich stand ein Verlust von 261 Millionen Dollar in den Büchern – vor einem Jahr waren es noch vor der Corona-Krise minus 539 Millionen Dollar.

ArcelorMittal (WKN: A2DRTZ)

Die Erholung der Wirtschaft nach den Lockdowns macht sich auch bei den Stahlkonzernen bemerkbar. Hohe Verluste stehen allerdings unter dem Strich noch immer zu Buche – das haben auch Aussagen von Wettbewerber Salzgitter bereits gezeigt. Für Entwarnung ist es deshalb noch zu früh. Hinzu kommt, dass in den kommenden Jahren enorme Investitionen für die Erfüllung der anspruchsvollen Klimaziele anstehen.

ThyssenKrupp (WKN: 750000)

Anleger sollten bei den Stahlherstellern deshalb weiter abwarten. ArcelorMittal steht nicht auf der Empfehlungsliste des AKTIONÄR. Bei ThyssenKrupp kommt zudem noch der problematische Umbau hinzu.

Es gibt nach wie vor attraktivere Werte an der Börse. Welche Aktien in der volatilen Phase derzeit kaufen können, erfahren Sie in der Titelstory der aktuellen Ausgabe 46/20 „Kaufen, wenn die Kanonen donnern“, die Sie hier bequem herunterladen können.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
ThyssenKrupp - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.
Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3