27.12.2019 Marion Schlegel

Gold: Was für ein Jahresendspurt!

-%
Gold
Trendthema

Der Goldpreis ist am Freitag weiter über die Marke von 1.500 US-Dollar je Feinunze (31,1 Gramm) gestiegen und hat den höchsten Stand seit fast zwei Monaten erreicht. Am frühen Morgen wurde das Edelmetall an der Börse in London zeitweise für 1.514,09 Dollar gehandelt. Das ist der höchste Preis seit Anfang November. Nach Einschätzung von Experten habe die jüngste Dollar-Schwäche dem Goldpreis zuletzt Auftrieb verliehen.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Im Verlauf der Woche hat sich Gold deutlich verteuert und der Preis für das Edelmetall steuert auf den stärksten Gewinn auf Wochensicht seit August hin. Im gleichen Zeitraum hat sich der US-Dollar im Handel mit dem Euro um etwa ein halbes Prozent abgeschwächt. Gold wird auf dem Weltmarkt in Dollar gehandelt. Daher macht eine schwächere US-Währung das Edelmetall in Ländern außerhalb des Dollarraums günstiger und steigert so die Nachfrage.

Generell wird der Goldpreis aber vor allem durch die extrem niedrigen Zinsen führender Notenbanken gestützt. Außerdem kaufen derzeit Notenbanken von Schwellenländern wie Russland oder die Türkei verstärkt Gold, um ihre Reserven unabhängiger von der US-Währung zu machen.

In den vergangenen Tagen übernahmen ganz klar die Gold-Bullen wieder das Ruder. Dem Edelmetall gelang der Sprung über den seit September ausgebildeten kurzfristigen Abwärtstrend. Mittlerweile ist die Notierung an das untere Band einer bis 1.520 Dollar reichenden Widerstandszone herangelaufen. Gelingt auch der Sprung darüber, könnte schon bald ein Test des Mehrjahreshochs, das im September 2019 markiert wurde, erfolgen.

Das charttechnische Bild bei Gold ist extrem vielversprechend. DER AKTIONÄR rechnet, dass das positive Momentum anhalten wird. Es wäre nicht das erste Mal, dass die ersten Wochen eines neuen Jahres den Edelmetallen gehören. Möglicherweise könnte 2020 sogar ein noch stärkeres Jahr für den Goldpreis werden als bereits 2019. Anfang des Jahres 2019 notiertes der Goldpreis noch bei gut 1.280 Dollar.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten der ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In »Gold – Player, Märkte, Chancen« entführt Markus Bußler die Leser in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfährt der Leser, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie man sein Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold macht.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 14.09.2016
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-398-0