Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Börsenmedien AG
25.02.2015 Thorsten Küfner

Gazprom: …und es geht weiter

-%
DAX

Nachdem in den vergangenen Monaten die Ukraine ihre im Rahmen des „Winterpakets“ vereinbarten Gasrechnungen im Voraus geleistet hatte, ist der Gasstreit nun wieder neu entflammt. So beklagt Gazprom nun, dass die jüngsten Zahlungen ausgeblieben sind. Der Energieriese droht deshalb damit, den Gashahn erneut zuzudrehen.

Das im Oktober ausgehandelte „Winterpaket“ läuft eigentlich noch bis Ende März und sollte sicherstellen, dass die Ukraine ohne Engpässe durch den harten Winter kommt. Wie es ab April dann weiter gehen wird, steht derzeit noch in den Sternen. Die Ukraine ist war zuletzt weiterhin sehr bemüht darum, bei der Gasversorgung die Abhängigkeit von Russland beziehungsweise Gazprom weiter zu reduzieren. Es dürfte spannend werden, inwieweit man damit Erfolg haben wird.

Foto: Börsenmedien AG

Die Risiken bleiben hoch
Die politischen Risiken bleiben bei Gazprom weiterhin sehr hoch. Daher und wegen dem sehr volatilen Rubelkurs sowie den stetig teurer werdenden Refinanzierungskosten ist die Gazprom-Aktie trotz der sehr günstigen Bewertung weiterhin kein Investment für konservative Anleger. Hier sollten ausnahmslos mutige zugreifen!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7