Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
24.11.2014 Thorsten Küfner

Gazprom: Endlich ein Lichtblick!

-%
DAX

Die in den vergangenen Monaten stark gebeutelte Aktie von Gazprom hat sich zuletzt wieder etwas erholen können. Durch den jüngsten Kursprung hat sich das Chartbild für die Papiere des weltgrößten Gasproduzenten nun auch erheblich aufgehellt, da gleich wichtige Hürden genommen werden konnten.

So glückte dem Kurs zum einen der Sprung über den horizontalen Widerstand bei 6,25 Dollar, dem Doppeltief aus dem Frühjahr. Zu anderen glückte auch endlich der Ausbruch aus dem zuvor seit Sommer intakten Abwärtstrend. Aus charttechnischer Sicht hätte die Gazprom-Aktie nun vorerst Luft bis in den Bereich um 6,70 bis 6,80 Dollar.

Jede Menge Luft nach oben, aber …
Fundamental betrachtet hätte Gazprom angesichts der extrem niedrigen Bewertung (KGV von 3; KBV von 0,3) natürlich weitaus mehr Luft nach oben. Bevor dies geschieht, müssten sich allerdings zunächst die Spannungen zwischen Russland und dem Westen wieder legen. Die Gazprom-Titel bleiben daher ausnahmslos für Mutige geeignet.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0