+++ 10 Top-Optionsscheine mit 100% +++
10.05.2019 Marion Schlegel

Evotec nach 30-Prozent-Plus: Kursgewinne mitnehmen oder zukaufen?

-%
Evotec

Die Aktie des im MDAX notierten Biotech-Unternehmens Evotec kann zum Wochenschluss noch einmal Gas geben. Knapp 1,8 Prozent geht es am Freitag nach oben auf 22,30 Euro. Damit nähert sich der Wert wieder dem Maihoch bei 22,85 Euro an. Ein Sprung darüber würde ein deutliches positives Signal liefern. Möglicherweise wollen sich einige Anleger noch vor Bekanntgabe der Quartalszahlen in der kommenden Woche positionieren.

Evotec gibt am Dienstag, 14. Mai 2019, die Zahlen für das erste Quartal bekannt. Darüber hinaus wird der Vorstand, Werner Lanthaler, einen Ausblick zum laufenden Geschäftsjahr geben.

Ende März hat Evotec die Zahlen zum vergangenen Geschäftsjahr präsentiert. Hier hat das Hamburger Biotech-Unternehmen wieder einmal überzeugen können. Der Umsatz kletterte um 42 Prozent, das bereinigte Konzern-EBITDA um 67 Prozent. Im Rahmen der Veröffentlichung der Zahlen hat Evotec auch einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr gegeben. Für das Jahr 2019 hat Evotec ein Wachstum der Konzernerlöse aus Verträgen mit Kunden, ohne Erlöse aus Weiterbelastungen, von etwa zehn Prozent gegenüber 2018 in Aussicht gestellt. Ohne Einmaleffekte belief sich das bereinigte Konzern-EBITDA im Jahr 2018 auf 92,0 Millionen Euro. Gegenüber diesem Wert von 2018 soll Evotecs bereinigtes Konzern-EBITDA im Jahr 2019 ebenfalls um etwa zehn Prozent ansteigen.

Anleger, die seit der Empfehlung des AKTIONÄR im Oktober vergangenen Jahres bei der Aktie von Evotec mit an Bord sind, liegen derzeit knapp 30 Prozent in Front. DER AKTIONÄR empfiehlt, in jedem Fall weiter investiert zu bleiben, auch wenn ein restliches Korrekturrisiko bis in den Bereich von 20 Euro besteht. Sollte es tatsächlich noch einen Rücksetzer geben, wären dies klare Nachkaufchancen. Mittelfristig rechnet der AKTIONÄR mit positiven News und einem weiteren Anstieg des Aktienkurses bis in den Bereich von 30 Euro. Ein Stopp bei 17,30 Euro sichert nach unten ab.