Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG
17.12.2013 Marion Schlegel

Evotec: Gute News bringen Aktie wieder in Fahrt

-%
DAX

War die Aktie von Evotec noch in den vergangenen Tagen massiv unter Druck geraten, ist sie heute bereits wieder der Top-Performer im TecDAX. Derzeit notiert das Papier rund vier Prozent im Plus bei 3,76 Euro.

Nächster Schritt vollzogen

Grund für den starken Kursanstieg ist ein weiterer Fortschritt in der Partnerschaft mit der US-Universität Yale. Evotec und die Universität Yale hatten Anfang des Jahres ihre Partnerschaft besiegelt. Gemeinsam wollen beide Seiten die Therapie von Hirntumoren verbessern, wie das TecDax-Unternehmen am Dienstag mitteilte. Das neue Verfahren könne möglicherweise auch bei anderen Krebsarten eingesetzt werden. Damit sollen Krebszellen daran gehindert werden, ihr eigenes Erbgut zu verändern und resistenter gegen herkömmliche Bestrahlungs- und Chemotherapie zu werden. Einen möglichen finanziellen Gewinn aus der gemeinsamen Forschung wollen sich Evotec und die Labore der Yale-Universität teilen.

Foto: Börsenmedien AG

Grund für den Einbruch

Ende vergangener Woche hatte eine gekappte Umsatzprognose die Aktie auf Talfahrt geschickt. Weil bei einer wichtigen vorklinischen Studie mit einem Wirkstoffkandidaten gegen Depressionen nicht alles wie erhofft lief, wird eine bedeutende Meilensteinzahlung an Evotec in diesem Jahr nicht geleistet.

Erste Gewinne

Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind und die günstigen Kurse zum Aufbau einer ersten Position genutzt haben, können sich nun bereits über rund zehn Prozent Gewinn freuen. Das Nachkauflimit für die zweite Position wurde allerdings nicht erreicht. Anleger sichern ihre Position mit einem leicht nachgezogenen Stoppkurs bei 2,80 Euro nach unten ab.

(mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Evotec - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9