Das sind die Gewinneraktien von morgen!
19.08.2021 Marion Schlegel

Evotec: Ausbruchsversuch gescheitert – was nun?

-%
Evotec

Die Aktie von Evotec hat am Mittwoch bei 43,79 Euro ein neues 20-Jahreshoch markieren können. Der Ausbruch konnte allerdings nicht bestätigt werden, die Aktie fiel wieder zurück und rutschte wieder unter das Ende Januar markierte Mehrjahreshoch zurück.

Evotec (WKN: 566480)

Belastet hat hierbei auch ein Analystenkommentar. Mohamad Vaseghi vom Researchhaus FMR strich seine Kaufempfehlung und rät nun nur noch zum "Halten" bei einem unveränderten Kursziel von 39 Euro.

Auf die letzten Monate zurückgeschaut hat die Aktie von Evotec allerdings vor allem seit Anfang August einen beeindruckenden Lauf hinter sich. Allein in diesem Zeitraum summieren sich die Gewinne auf rund 20 Prozent. Stärker hat in diesem Zeitraum kein MDAX-Wert zugelegt. Beflügelt worden war Evotec von positiven Studiendaten, bestätigten Jahreszielen zur Vorlage der Quartalszahlen, einer geplanten Zweitnotiz der Aktie an der US-Technologiebörse Nasdaq sowie einer positiven Analystenstudie von Warburg Research am Dienstag.

Derweil befindet sich Evotec gut auf Kurs des eigenen „Aktionsplans 2025“. „The data-driven R&D Autobahn to Cures“, ist der jüngste strategische Fahrplan des Unternehmens. Die acht Bausteine des Plans sollen 2021 umgesetzt werden, hieß es im Frühjahr. Dr. Werner Lanthaler Chief Executive Officer von Evotec, erklärte dazu: „Exzellenz in allen Modalitäten von der Entdeckung bis zur kommerziellen Produktion und der Einsatz von Humandatenbanken und moderner künstlicher Intelligenz zur Beschleunigung der Wirkstoffforschung und -entwicklung sind die Schlüsselfaktoren des Aktionsplans 2025.“

Auch wenn der erste Ausbruchsversuch gescheitert ist, ist es aus Sicht des AKTIONÄR nur eine Frage der Zeit, bis der nächste Anlauf startet. Anleger bleiben der Aktie von Evotec an Bord, Gewinne laufen lassen. Die langfristigen Aussichten sind weiter top.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8