07.05.2019 Maximilian Völkl

E.on: Spannung garantiert – darauf kommt es nächste Woche an

-%
E.on
Trendthema

Neue Spannungen im Handelsstreit rücken defensive Werte wie E.on wieder in den Fokus der Anleger. Der DAX-Titel beendet damit die Talfahrt der vergangenen Wochen und klettert am Dienstag nach oben. Spannend wird es dann nächste Woche. Zwei wichtige Termine stehen dann an.

Am Montag, den 13. Mai, gewährt E.on zunächst Einblick in die Zahlen zum ersten Quartal. Die Experten rechnen mit einem bereinigten Nettogewinn von 626 Millionen Euro bei einem Umsatz von 16,1 Milliarden Euro. Das EBIT soll sich auf 1,16 Milliarden Euro belaufen.

Nur einen Tag später, am 14. Mai, hält der Versorger dann seine Hauptversammlung ab. Anleger erhoffen sich dann neue Details zum Stand bei der Innogy-Übernahme. Zudem steht nach dem Aktionärstreffen traditionell die Dividendenzahlung an. Anleger können sich auf 43 Cent je Aktie freuen, das entspricht einer Rendite von 4,5 Prozent. Im kommenden Jahr wird hier sogar mit einer Steigerung auf 46 Cent gerechnet.

Dabeibleiben

In unsicheren Zeiten ist E.on wieder stärker gefragt. Die langfristigen Aussichten bleiben gut. Für Konservative ist der Konzern mit dem künftigen Fokus auf Netze und Kundendienstleistungen sehr interessant. DER AKTIONÄR bleibt optimistisch und rät unverändert zum Kauf.