Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
11.12.2019 Maximilian Völkl

E.on an der DAX-Spitze – das steckt hinter dem Kurssprung

-%
E.on

Am Dienstag ist die E.on-Aktie im Tief exakt bis auf 9,00 Euro zurückgefallen. Doch inzwischen hat sich der Titel von dieser wichtigen Marke bereits wieder deutlich nach oben gelöst und führt den DAX am Mittwoch an. Schwung verleiht eine bullishe Studie von Bernstein Research. Das Analysehaus spricht eine klare Kaufempfehlung für E.on aus.

Für Analystin Deepa Venkateswaran wird das Jahr 2020 nach dem Mega-Deal zwischen E.on und RWE und der Zerschlagung von Innogy zum Schlüsseljahr bei der Neubewertung der E.on-Aktie. E.on stehe im Netzgeschäft, das künftig drei Viertel des operativen Gewinns beisteuere, vor nachhaltigem Wachstum. Zudem sei im schwierigen Großbritannien-Geschäft mehr Klarheit zu erwarten.

Die Expertin ist auch zuversichtlich, das sich aus dem Milliardendeal mit RWE mehr Synergien heben lassen als bislang gedacht. Ihr Kursziel für E.on liegt bei elf Euro. Die Einstufung lautet unverändert „Overweight“.

E.on (WKN: ENAG99)

In der neuen Energiewelt konzentriert sich E.on auf Netze und Vertrieb. Das könnte sich auszahlen. Vor allem für konservative Anleger, die auf eine solide Dividende und Sicherheit setzen, bietet der Versorger eine interessante Mischung. DER AKTIONÄR rät weiter dabeizubleiben. Eine neue Attacke auf die 10-Euro-Marke scheint möglich.