23.04.2020 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom mit 5G-Offensive – besser als die Konkurrenz

-%
Deutsche Telekom

Trotz Corona-Pandemie schreitet der 5G-Ausbau in Deutschland voran. Die Deutsche Telekom hat dabei besonders ambitionierte Ziele. Noch in diesem Jahr soll mehr als die Hälfte der Bevölkerung im Land von 5G profitieren können. Der Konzern will seinen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz damit weiter ausbauen.

Durch ein technisches Upgrade für die bereits vorhandenen Antennen wird der schnelle Rollout möglich. „Wir haben Großes vor mit 5G und bringen den neusten Mobilfunk-Standard noch dieses Jahr in weite Teile Deutschlands“, sagt Telekom Deutschland-Chef Dirk Wössner. „Ich freue mich, dass das Netz für unsere Kunden damit noch besser wird. Die Vorbereitungen im Netz laufen auf vollen Touren, damit möglichst viele Menschen die neue Technologie schnell bekommen. In der Stadt und auf dem Land.“

Zum Jahresende soll bereits in allen Bundesländern Zugriff auf 5G möglich sein – sowohl in Städten als auch in ländlichen Gebieten. Bereits 2018 hatte die Deutsche Telekom angekündigt, bis 2025 99 Prozent der Bevölkerung und 90 Prozent der Fläche in Deutschland mit 5G zu versorgen.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Der 5G-Ausbau schreitet voran. Vor allem in der Industrie bietet der neue Mobilfunkstandard viele Möglichkeiten – und dürfte auch der Telekom neues Geschäft einbringen. Die T-Aktie bleibt für konservative Anleger ein Kauf.

Mehr zur Deutschen Telekom und eine konkrete Einschätzung der Bilanzstärke sowie der Aussichten anderer Lieblingsaktien der Privatanleger erfahren Sie exklusiv in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Telekom.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.