Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Deutsche Post
21.01.2022 Thorsten Küfner

"Deutsche Post hat das größte Potenzial"

-%
Deutsche Post

Die Experten der US-Investmentbank Morgan Stanley haben die Anteilscheine der Deutschen Post im Rahmen einer Branchenstudie erneut genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis dürfte den Aktionären des Bonner Logistikriesen durchaus gefallen.

So hat Analystin Carolina Dores das Kursziel von 73 auf 75 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Sie betonte, die Aktienkurse von Transportunternehmen seien im bisherigen Jahresverlauf gesunken, was wohl der Sorge über bereits erreichte Ergebnisspitzen, höherer Renditen und der Branchenrotation geschuldet sein dürfte. Die Berichtssaison für das Schlussquartal 2021 könnte indes ein Kurstreiber sein und zudem rechnet sie damit, dass auch der Auftakt 2022 gut verlaufen ist. Der Konsens dürfte seine Gewinnerwartung anheben. Das größte Aufwärtspotenzial habe die Post-Aktie.

Deutsche Post (WKN: 555200)

DER AKTIONÄR sieht für die Anteile der Deutschen Post ebenfalls noch reichlich Luft nach oben, weshalb der DAX-Titel auch weiterhin Mitglied im neu formierten Musterdepot bleibt.


Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Post.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen/genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR: Deutsche Post.

Mit Material von dpa-AFX

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Post - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6