DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: istock
07.05.2020 Fabian Strebin

Deutsche Bank: Schon wieder keine Kaufempfehlung

-%
Deutsche Bank

Die Überraschung bei der Deutschen Bank war perfekt. Statt eines Verlustes von Hunderten Millionen Euro gelang ein kleines Plus nach Steuern im ersten Quartal. Die Mehrheitsmeinung der Analysten hat das aber nicht geändert. Was tun?

Mittlerweile gibt es trotz positiver Zahlen keinen Analysten, der die Aktie aktuell zum Kauf empfiehlt. Von 29 Experten, die laut Bloomberg das Papier bewerten, raten 14 zum Halten und 15 zum Verkauf. Der durchschnittliche Zielkurs auf Sicht von zwölf Monaten liegt bei 5,64 Euro. Das ist fast einen Euro unter dem aktuellen Kurs.

Deutsche Bank (WKN: 514000)

Wer auf die Aktie der Deutschen Bank setzen will, findet eine Empfehlung in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR.

Hier geht es zum ePaper. Ab Freitag gibt es die Ausgabe am Kiosk.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7