24.09.2014 Thorsten Küfner

Deutsche Bank auf einem guten Weg

-%
DAX

Die Aktie der Deutschen Bank kann nach dem Kursrutsch im gestrigen Handel heute wieder zulegen. Rückenwind erhalten die Papiere des Frankfurter Bankenriese dabei auch von einer Meldung, wonach der Konzern bei der Umsetzung des Sparprogramms rasch voran kommt. So erklärte der Co-Chef des DAX-Konzerns, Anshu Jain, dass man sich auf einem guten Weg sehe, die angepeilten Sparziele zu erreichen. Demnach hat die Deutsche Bank die Kosten bereits um etwa 2,7 Milliarden Euro verringert. Bis zum Ende des kommenden Jahres will die größte Privatbank Deutschlands die Ausgaben um insgesamt 4,5 Milliarden Euro senken.

DAX-Titel bleibt attraktiv

DER AKTIONÄR rät weiterhin zum Kauf der Aktie der Deutschen Bank. Der DAX-Titel ist im Branchenvergleich mit einem KGV von 8 sehr günstig bewertet und verfügt nun aktuell auch über relativ ein positives Chartbild. Der Stopp sollte bei 21,50 Euro belassen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0