Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
11.05.2018 Thomas Bergmann

DAX über 13.000 - jetzt gilt's!

-%
DAX

Die Vorgaben für den DAX sind gut: Die Wall Street schloss am Vatertag durch die Bank freundlich, und auch in Asien ging es heute Morgen überwiegend nach oben. Zwar schauen die Anleger genau auf die Geschehnisse im Nahen Osten, doch offensichtlich haben die jüngsten Quartalszahlen neue Kauflust geweckt. Zudem stiegen die Verbraucherpreise in den USA zuletzt weniger stark, was die Sorgen um vier Zinsanhebungen in diesem Jahr dämpft. Der DAX notiert zum Freitagsstart oberhalb von 13.000 Punkten.

Sollte der deutsche Leitindex sich oberhalb dieser - vor allem psychologisch wichtigen - Marke halten können, ist die Chance groß, dass er noch im Mai die alten Höchststände vielleicht einmal antestet. Das Allzeithoch aus dem Januar liegt bei 13.559 Punkten.

Nach unten sichert die Marke von 12.860 Punkten ab. Vermieden werden sollte ein erneuter Rückfall unter die 200-Tage-Linie bei rund 12.670Zählern.

Starkes Wachstum in China

Positive Meldungen kommen auch aus China. Im ersten Quartal des laufenden Jahres legte das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6,8 Prozent zu. Dazu beigetragen haben haben insbesondere ein solider Binnenkonsum, der Immobiliensektor und die Exportindustrie. Die chinesische Regierung strebt für das Gesamtjahr 2018 – wie schon 2017 – ein Wirtschaftswachstum von 6,5 Prozent an.

Die US-Verbraucherpreise sind im April mit 0,2 Prozent etwas schwächer als erwartet ausgefallen als erwartet (0,3). Die tiefere Kernrate ist voraussichtlich auf den starken Anstieg im Auftaktquartal zurückzuführen, so die Experten.

Turbo gibt Gas

Mit dem DAX entwickelt sich auch der vom AKTIONÄR empfohlene DAX Turbo-Long mit der WKN DD6N9P sehr gut. Empfehlungskurs war 7,67 Euro. Der Stoppkurs kann vorerst zumindest auf Einstand nachgezogen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0