Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
13.06.2016 Thomas Bergmann

DAX ohne Anzeichen von Gegenbewegung - Short deutlich im Plus

-%
DAX

Zunehmende Befürchtungen um einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union belasten zum Wochenauftakt erneut den deutschen Aktienmarkt. Seit 8:00 Uhr am Morgen pendelt der DAX um die Marke von 9.700 Punkten. Ein kurzer Erholungsversuch wurde genaus abgeblasen, wie der Anlauf auf die Marke von 9.500 Zählern.

Knappes Rennen

Ein Hauptgrund für die Risikoscheu der Anleger bleibt Börsianern zufolge die Brexit-Angst. Übers  Wochenende hatten Ökonomen, Zentralbanker und Firmenchefs eindringlich vor gravierenden Konsequenzen für ganz Europa bei einem EU-Austritt der Insel gewarnt. Die Briten sind aufgerufen, am 23. Juni darüber abzustimmen. Jüngste Umfragen deuten auf eine sehr knappe Entscheidung hin.

Verkaufssignale en masse

Mit dem Fall unter die 200-Tage-Linie hat sich das charttechnische Bild deutlich eingetrübt. Weitere Verkaufssignale wurden mit dem Bruch der Unterstützungen bei 10.000, 9.800 und 9.737 Punkten generiert. So bleibt die Hoffnung, dass der Bereich um 9.500 Zähler hält und der DAX dort dreht. Ansonsten kann aus der kurzfristigen Brexit-Angst ein längeres Trauma werden.

Am Freitag hatte DER AKTIONÄR trading-orientierten Anlegern den Einstieg auf der Short-Seite empfohlen (Kaufkurs etwa 11,10 Euro). Diese Position, die 13 Prozent etwa im Plus liegt, sollte beibehalten werden.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0