Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Shutterstock
28.09.2021 Marion Schlegel

DAX im Plus erwartet, gute Vorgaben aus Asien – das steht heute im Fokus

-%
DAX

Am Dienstag zeichnen sich im DAX zunächst moderate Kursgewinne ab. Der Broker IG taxiert das deutsche Leitbarometer zwei Stunden vor der Eröffnung 0,17 Prozent höher auf 15.600 Punkte. Nach seinem Rutsch bis auf fast 15.000 Punkte zu Beginn der vergangenen Woche hatte der DAX die Verluste schnell wieder aufgeholt, seit einigen Tagen pendelt er nun in der Spanne zwischen 15.500 und 15.700 Punkten.

DAX (WKN: 846900)

Knapp unter 15.700 Punkten verläuft derzeit die 50-Tage-Linie für den mittelfristigen Trend, die für den DAX eine größere Hürde darstellt. Während der Ausgang der Bundestagswahl kaum noch eine Rolle spielt am Markt, bleiben die Krise um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande sowie die steigenden Energiepreise im Fokus

Richtungslos sind die US-Aktienmärkte zum Wochenstart aus dem Handel gegangen. Während die Standardwerte an der Wall Street ihre Aufwärtsbewegung der vergangenen Handelstage gebremst fortsetzten, gingen die an der Nasdaq gehandelten Technologieaktien nach der jüngsten Erholungsrallye auf Tauchstation. Im Fokus blieb der Höhenflug der Ölpreise. US-Konjunkturdaten zeigten kaum Auswirkungen auf die Kurse. Der Dow Jones Industrial schloss am Montag mit einem Plus von 0,21 Prozent bei 34.869,37 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 sank hingegen um 0,28 Prozent auf 4.443,11 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 verlor 0,81 Prozent auf 15.204,83 Punkte.

In Asien haben die Aktienmärkte am Dienstag keine einheitliche Richtung gefunden. Während es in Japan nach unten ging, legten die Kurse in China überwiegend zu. Der Tokioter Leitindex Nikkei-225 büßte kurz vor Handelsende knapp 0,4 Prozent ein – blieb mit 30.131 Punkten aber weiter über der psychologisch wichtigen Marke von 30.000 Punkten. Der CSI-300-Index, der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, legte zuletzt 0,1 Prozent zu. In der Sonderverwaltungszone Hongkong zog der Hang-Seng-Index um rund eineinhalb Prozent an.

Auf der Terminseite ist es am heutigen Dienstag weiter ruhig. Am frühen Vormittag wird das GfK Konsumklima für Oktober veröffentlicht. In den USA stehen am Nachmittag einige Konjunkturdaten auf dem Programm: unter anderem die Handelsbilanz für August und das Conference Board Verbrauchervertrauen für September.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- PKT

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8