30.04.2020 Marion Schlegel

DAX: Erholungsrallye geht weiter – das ist heute wichtig!

-%
DAX

Im DAX dürfte sich die Erholungsrallye zum Ende der verkürzten Handelswoche fortsetzen: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex am Donnerstag zwei Stunden vor dem Xetra-Start 1,5 Prozent höher auf 11.275 Punkte. Der DAX nahm mit der Schwelle von 11.000 Punkten tags zuvor eine weitere Hürde. Er steuert nun auf 11.500 Punkte zu und würde damit die Verluste seit Anfang März aufholen. Am 1. Mai ruht der Handel feiertagsbedingt.

DAX (WKN: 846900)

In dieser Woche nahm die zuvor ins Stocken geratene Erholung vom Corona-Crash mit bisher fast 7,5 Prozent Plus wieder richtig Fahrt auf. Die Anleger setzen bei schrittweiser Normalisierung in der Pandemie-Krise zunehmend auf eine Wirtschaftserholung.

Weitere Argumente erhielten die Käufer tags zuvor durch positive Nachrichten des US-Konzerns Gilead Sciences zu einem Wirkstoffkandidaten gegen die vom Coronavirus ausgelöste Lungenkrankheit Covid-19. Auch am Ölmarkt entspannt sich die Lage weiter etwas.

Oil WTI (ISIN: XC0007924514)

Die Ölpreise haben am Donnerstag weiter merklich zugelegt. Marktbeobachter verwiesen auf die Entwicklung der Ölreserven in den USA. Diese waren zuletzt nicht so stark wie erwartet gestiegen. Im asiatischen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent am Morgen 24,69 US-Dollar. Das waren 2,15 Dollar mehr als am Mittwoch. Der Preis für die US-Sorte WTI stieg um 2,15 Dollar auf 17,21 Dollar je Barrel. Am Dienstagvormittag war der Preis für US-Öl noch zeitweise bis knapp über 10 Dollar gefallen, bevor eine Erholung einsetzte.

Von der Sitzung der US-Notenbank Fed am Vorabend gingen indes keine größeren Impulse aus.

Derweil ist die Berichtssaison weiterhin in vollem Gange. Am Morgen berichteten bereits BASF und Nemetschek. Zahlreiche weitere folgen am heutigen Donnerstag: beispielsweise Royal Dutch Shell und am Abend McDonald's, Amazon, Visa und Apple.

DER AKTIONÄR wird wie gewohnt über alle wichtigen Entwicklungen im Laufe des Tages berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0