Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Shutterstock
16.09.2020 Lars Friedrich

DAX-Chefs im Check: Aufsteiger und Wertzerstörer

-%
DAX

DAX-Chefs im Check: Wie haben sich die Aktien im deutschen Leitindex entwickelt, seit die amtierenden Vorstandsvorsitzenden am Ruder sind? DER AKTIONÄR hat nachgerechnet – und präsentiert Sieger und Verlierer.

Werner Baumann hat noch mal Glück gehabt. Eigentlich kann dem Bayer- Chef das teuer erkaufte Glyphosat-Dauerärgernis gar nicht oft genug um die Ohren gehauen werden. Da Dominik von Achten den Chefposten bei HeidelbergCement aber just zum Corona-Ausbruch übernahm, ist Baumann von Platz 5 der Flop-Performer auf den sechsten Rang gerutscht. Das ist das Ergebnis einer AKTIONÄR-Auswertung zur Leistung der DAX-Bosse. Berücksichtigt wurden dabei Aktienkursentwicklung und Dividendenzahlungen seit Amtsantritt der Vorstandsvorsitzenden. In von Achtens Fall wurden minus 12,8 Prozent auf das gesamte Jahr hochgerechnet. Deswegen landet der Manager in der Auswertung auf dem letzten Platz. Anders als Baumann kann von Achten für die schwache Performance aber kaum ein Vorwurf gemacht werden. Schließlich waren während der Coronakrise alle DAX-Aktien in den Keller gerauscht. 

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8